Was ist Keuchhusten?

Was ist Keuchhusten?

Was ist Keuchhusten?

Keuchhustenkrankheit 1Keuchhusten, umgangssprachlich „Keuchhusten“, ist eine hoch ansteckende Atemwegserkrankung, die durch das Bakterium Bordetella (B.) pertussis verursacht wird. Die B. pertussis-Bakterien setzen sich an den Schleimhäuten der Atemwege fest und verursachen Entzündungen im Körper.(1) Das Hauptsymptom der B. pertussis-Keuchhustenkrankheit ist ein unkontrollierbarer Husten.(2)

Im fortgeschrittenen Stadium sammelt sich dicker Schleim in der Lunge und blockiert die Luftwege, was zu heftigen Hustenanfällen und Schleimerbrechen führt, gefolgt von scharfem Atmen. Bei der Keuchhustenkrankheit kann es vor allem nachts zu einem so heftigen Husten kommen, dass Sie große Mengen Schleim durch Mund und Nase erbrechen und die Atmung beeinträchtigen.(2)

Das Bakterium B. pertussis setzt mehrere Toxine frei, einschließlich Pertussis-Toxin (PT) und Endotoxin. In schweren Fällen von Keuchhusten sind die Komplikationen hohes Fieber, Gehirnentzündung, Krampfanfälle, Lungenentzündung, Pneumothorax, Hernien, subdurale Hämatome und Tod.(4)

Die ersten Symptome von B. pertussis ähneln denen einer Erkältung oder eines Allergieanfalls, mit einer verstopften oder laufenden Nase, trockenem Husten, Appetitlosigkeit, Müdigkeit und manchmal leichtem Fieber. Nach ein bis zwei Wochen entwickelt sich die Krankheit gewöhnlich zu krampfartigen Hustenanfällen (Paroxysmen) mit großen Mengen Schleim, Würgen und Erbrechen mit oder ohne Pfeifen, schlimmer nachts.(5) Tagsüber kann das Kind oder der Erwachsene gut aussehen und sich gut fühlen, mit Ausnahme von häufigen Hustenkrämpfen. Eine letzte Genesungsphase mit nur gelegentlichen Hustenanfällen kann Wochen oder sogar Monate andauern.(6)

Manchmal husten Säuglinge oder Kleinkinder und ältere Erwachsene nicht mit Husten. Neugeborene und sehr kleine Kinder, die nach Luft schnappen, haben möglicherweise ein gerötetes Gesicht, hervorstehende Augen, blaue Lippen und können einige Sekunden oder länger aufhören zu atmen, weil dicker Schleim ihre kleinen Atemwege blockiert.(7) Manchmal muss bei Babys Schleim aus dem Rachen abgesaugt werden, um atmen zu können.(8)

Erwachsene und Jugendliche mit Keuchhusten können mildere Symptome haben, wie z. B. einen anhaltenden Husten, der Schleim produziert und 4 bis 8 Wochen anhält. Ältere Kinder und Erwachsene erzeugen beim Husten oft keinen Keuchhusten.(9)

Pertussis-Symptome sind manchmal milder bei Patienten, die eine oder mehrere Dosen Pertussis-haltiger Impfstoffe (DPT, DTaP, Tdap) erhalten haben.(10) und Ärzte oder Krankenschwestern dürfen B. pertussis pertussis bei geimpften Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit starkem Husten nicht vermuten.(11) Viele Fälle von Keuchhusten bleiben unbemerkt, weil sie von medizinischem Personal fälschlicherweise als Allergieanfall, Bronchitis, Grippe oder andere Infektion der oberen Atemwege diagnostiziert werden.

Der einzige sichere Weg, um herauszufinden, ob Sie oder Ihr Kind B. pertussis oder Bordetella parapertussis haben, ist ein Labortest, der den genauen Organismus bestätigt, der die Pertussis-Symptome verursacht.(12) Bordetella parapertussis, eine andere Keuchhustenkrankheit, kann mit Keuchhusten identisch aussehen, aber die Symptome sind normalerweise milder.(13) B. parapertussis ist in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern auf dem Vormarsch, die seit einigen Jahrzehnten hohe Pertussis-Impfraten aufweisen. Einigen Schätzungen zufolge werden vielleicht 30 % oder mehr der Pertussis-Erkrankung in stark geimpften Populationen durch B. parapertussis-Organismen verursacht.(14) Eine gleichzeitige Infektion mit B. pertussis und B. parapertussis ist möglich. Parapertussis ist oft milder als B. pertussis, kann aber auch zu schwerwiegenden Komplikationen führen, die zu Lungenentzündung und Tod führen können.(15) Keuchhusten-Impfstoffe weit verbreitet in der Welt sie schützen nicht vor B. parapertussis. Es gibt keinen Impfstoff gegen B. parapertussis.(16)

Was ist die epidemiologische Geschichte von Pertussis?

Keuchhustenstatistik 1

Dieser Artikel ist zusammengefasst und übersetzt von National Vaccine Information Center.

WICHTIGER HINWEIS: Corvelva lädt Sie ein, sich ausführlich zu informieren, indem Sie alle Abschnitte und Links sowie die Produktbroschüren und technischen Datenblätter des Herstellers lesen und mit einem oder mehreren vertrauenswürdigen Fachleuten sprechen, bevor Sie sich oder Ihr Kind impfen lassen. Diese Informationen dienen nur zu Informationszwecken und sind nicht als medizinische Beratung gedacht.

Wir empfehlen Ihnen, auch zu lesen...

Corvelva

Veröffentlichen Sie das Menümodul an der Position "offcanvas". Hier können Sie auch andere Module veröffentlichen.
Erfahren Sie mehr.